25.11.2014      Kommentare: 0           

Klein Reken
Reken

Gelegen an der Grenze Ruhrgebiet/Münsterland ist der Ort schon seit einigen Jahren ein beliebtes Ziel für Ausflügler aus dem Ruhrgebiet.
Anreisen kann man über die A31 oder die A43 - mit den Bahnhöfen Maria Veen und Bahnhof Reken bestehen zudem gute Anbindungen an den ÖPNV.

Reken besteht aus mehreren Ortsteilen (Klein Reken, Bahnhof Reken, Maria Veen, Gross Reken und Hülsten) wovon Gross Reken der grösste ist.

Möglichkeiten

Besonders für Spaziergänger und Radfahrer hat der Ort einiges zu bieten.
Durch die Lage im Naturpark Hohe Mark bieten sich Wandertouren geradezu an.
Die Wanderwege sind gut ausgeschildert und es werden Rundwege unterschiedlichster Länge angeboten.
Trotz der guten Ausschilderung ist gerade auf längeren Touren eine Karte (bzw. Kartenapp) empfehlenswert.
Obwohl das Münsterland generell eher flach ist, kann es auf den Wanderwegen auch einmal bergauf gehen kann.
Dementsprechend kommt der Begriff Rekener Schweiz nicht von ungefähr.
Dadurch ist festes Schuhwerk gerade für längere Wandertouren ins durchaus angebracht.

 

Mit dem Rad

Radfahrern sei die "Fünf Herzen Tour" ans Herz gelegt, welche auf gut 30km Länge durch alle Rekener Ortsteile führt. Die Route führt fast ausschliesslich über Feld- und Wirtschaftswege; mit Hauptstrassen kommt man nur sehr selten in Berührung.
Wie bei den Wanderwegen auch: Die Route ist hervorragend ausgeschildert und unterwegs gibt es genügend Gelegenheiten sich in Gaststätten zu stärken.
Eine kleine und völlig subjektive Liste gibt es am Ende des Artikels.

Für längere Aufenthalte sind einige Übernachtungsmöglichkeiten geboten. Das Angebot erstreckt sich von Hotels und Pensionen bis hin zu Ferienwohnungen.
Nähere Informationen gibt es auf der Rekener Homepage.

Das Münsterland an sich ist bekannt als Paradies für Reiter - Reken macht hier keine Ausnahme.
Dementsprechend gross ist das Angebot an Pferdehöfen und gut ausgeschilderten Reiterwege.
Eine gute Anlaufstelle dürfte der Reiterverein sein.

Das kulturelle Angebot entspricht dem eines kleine Ortes - ist also durchaus überschaubar.

Fotografisches

Aufgrund der Lage mitten in der Natur bietet Reken auch zahlreiche Motive insbesondere für Naturfotografen.
Tiere bekommt man entweder in freier Wildbahn vor die Linse oder noch einfacher in den Parks:
Naturwildpark Granat
Wildpark Frankenhof

Wie eingangs beschrieben wird für das leibliche Wohl in zahlreichen Restaurants und Gaststätten gesorgt. Schwerpunkt sind neben den gängigen Standardgerichten lokale Spezialitäten. Dementsprechend kommen Liebhaber von Wildgerichten voll auf ihre Kosten.

Meine absoluten Favoriten sind die Restaurants:
Wirtshaus Heiming
Alter Garten

Hierbei handelt es sich um meine ganz subjektiven Favoriten - es gibt noch wesentlich mehr gute Restaurants in der Umgebung.
Für mich stimmt jedenfalls in beiden Restaurants das Ambiente und das Angebot bei gutem Preis- Leistungsverhältnis.
Auf der bereits weiter oben erwähnten offiziellen Rekener Homepage gibt es einen Gastronomieführer mit weiteren Empfehlungen.
Wegen des breiten Angebots lohnt sich ein Blick in diesen Führer auf jeden Fall.

 


Größere Kartenansicht


Ähnliches


Kategorien
Nicht bewertet

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen:

*Pflichtfelder




Kommentare abonnieren RSS Feed
Besonders beliebt  
Neuste Bilder  
Best bewertet