25.12.2014      Kommentare: 0           

Grassy
Der Naturzoo Rheine

Ein weiterer sehr schöner Zoo ist der Naturzoo Rheine.
Wie der Name vermuten lässt, liegt dieser in Rheine und ist über die Autobahn A30 gut zu erreichen.
Details zur Anfahrt könnt ihr den Informationen auf der Homepage des Zoos entnehmen.

Fotografieren

Dieser eignet sich hervorragend für eine Fotosafari. Die meisten Gehege sind sehr fotofreundlich angelegt.
Die Zäune sind oft sehr niedrig oder grossmaschig, so dass man problemlos durch den Zaun fotografieren kann.
Für die Affeninsel ist allerdings ein gutes und starkes Tele ratsam, da man diese nicht direkt betreten kann.
Der Zoo ist selten überfüllt, so dass einem Arbeiten mit Stativ normalerweise nichts im Wege steht.
Durch die liebevoll gestalteten Gehege und Rundwege ist alleine der Spaziergang durch den Zoo ein Genuss.
Der Zoo bietet gelegentlich Sonderaktionen die sich auch für Fotografen lohnen. Für Informationen zu Sonderaktionen ist ein Besuch der Webseite des Parks zu empfehlen.
Die Homepage des Zoos könnt Ihr bequem über den nachfolgenden Link aufrufen.
Naturzoo Rheine

Dort werden die entsprechenden Termine frühzeitig bekannt gegeben. Natürlich sind dort auch Informationen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten veröffentlicht.

 

Tipps

Restauration, Spielplatz und Streichelzoo machen den Naturzoo Rheine auch interessant für Familien mit Kindern.

Zum Fotografieren besonders interessant sind die Freigehege und Freifluggehege.
Grosswild wie Elefanten sucht man im Naturzoo Rheine allerdings vergeblich.
Dafür sind die grossen Freifluggehege aber ein wirkliches Highlight.
Da diese begehbar sind, lässt sich dort ohne störende Zäune fotografieren.

Einen Überblick bietet der online verfügbare Plan:
http://www.naturzoo.de/naturzoo/rundgang/

Meine Empfehlungen sind:

  • Der Affenwald
  • Die begehbaren Volieren
  • und Storchenkolonie

Je nach Jahreszeit unbedingt auch der Schmetterlingswiese einen Besuch abstatten.
Diese hat ihren Namen natürlich nicht von ungefähr. Im Frühjahr und Sommer stehen die Chancen gut, dort jede Menge Schmetterlinge vor die Linse zu bekommen.

Vorsicht bei den Affen

Im Affenwald sollte man unbedingt auf die Taschen und natürlich die Fotoausrüstung achten.
Die Bewohner dort sind teils recht forsch und haben kaum Hemmungen in Taschen zu greifen.
Besondere Vorsicht ist hier bei allem was glänzt (Schlüssel) und mitgebrachten Nahrungsmitteln geboten.

 

Sonderaktionen

Da der Naturzoo Rheine wie oben beschrieben Sonderaktionen anbietet sollte man vor der geplanten
Fotosession einen Blick auf die Webseite des Zoos werfen.
Möglicherweise ist ein Termin an welchem alle Schulklassen der Umgebung dort sind, etwas unglücklich für eine Fotosafari.

Einplanen sollte man für einen Besuch des Naturzoos durchaus einen ganzen Tag auch wenn eine Runde sicher schneller zu bewältigen ist.
Den Hunger und Durst kann man im vorhandenen Restaurant stillen - eine Mitnahme von Proviant ist also nicht zwingend notwendig.


Größere Kartenansicht

 

Ein Abstecher

Lohnenswert ist auch ein kleiner Abstecher zu den direkt neben dem Zoo gelegenen Salinen.
Da man quasi auf dem Weg vom Parkplatz zum Zoo daran vorbeiläuft kostet dieser Schlenker nur unwesentlich Zeit.

Zum Schluss

Ich persönlich bin etwa zweimal im Jahr im Naturzoo da dieser leider nicht unbedingt 'nebenan' von meinem Wohnort liegt.
Die für mich etwas weitere Anreise nehme ich jedoch gerne in Kauf.

Einige Aufnahmen aus dem Naturzoo findet ihr auch in meiner Galerie.

 


Ähnliches


Kategorien
Nicht bewertet

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen:

*Pflichtfelder




Kommentare abonnieren RSS Feed
Besonders beliebt  
Neuste Bilder  
Best bewertet