SWIS Performance #2

SWIS Performance #2
Lesedauer 3 Minuten
0
(0)
Update zu SWIS Performance

Vor einigen Tagen gab es ein Update zum Plugin SWIS Performance auf die Version 2.0. In diesem Artikel habe ich bereits ein kleines Review zur Vorversion verfasst.
SWIS Performance ist ein Caching Plugin was man je nach Lizenz mit dem bekannten EWWW Image Optimizer erhält.
Eine Livetime Lizenz bekommt ihr übrigens auf Appsumo – dort habe ich meine Lizenz erworben.

Was ist neu in Version 2?

Im Wesentlichen gibt es beim aktuellen SWIS Performance Update zwei grundlegende Neuerungen:

  • Es ist nun als angemeldeter WordPress Administrator möglich im Frontend Regeln für einzelne Seiten zu hinterlegen. Dort kann man z.B. das verzögerte Laden bzw. Ausführen (Defer) einzelner Seiten unterbinden oder eben erlauben. 
  • Die „Optimize JS“ Funktion im Backend wurde aufgebohrt und legt den Fokus nun auf das verzögerte Laden und Ausführen von Javascript Dateien. Grundsätzlich ist das eine sinnvolle Version, bringt aber bei meinem Setup einige Nachteile mit sich. Dazu weiter unten mehr.
Und wie läuft es?

Wie im eingangs erwähnten Review zur Vorversion lieferte das Plugin bei mir vergleichbare Werte wie WPRocket. Daher war ich von Version 1.7 auch so begeistert – auch aus finanziellem Aspekt, da ich mir so die jährliche Gebühr für WPRocket sparen könnte.
Version 1.7 lief out of the box – Anpassungen/Ausnahmen waren bei mir nicht nötig. Einfach die Funktionen in den Einstellungen aktiviert und gut war. Keinerlei Fehler im Frontend.

Das Update selber läuft völlig problemlos über die normale WordPress Aktualisierungsfunktion. Ein erster Geschwindigkeitstest lieferte die gleichen Ergebnisse wie die Vorversion.
Soweit so gut.

Dann habe ich mir die Seite einmal als normaler Besucher (also nicht in WordPress angemeldet) angesehen. Und da sorgt die neue Defer (JS Optimize) Funktion leider bei mir für arge Probleme:

  • Das Cookie Banner wird nicht geladen – auch lassen sich die Privatsphäre Einstellungen nicht mehr nachträglich ändern. Das ist leider ein Showstopper für mich. Bisher hatte ich auch keinen Erfolg mit Einträgen unter den „Ausschlüssen“.
  • Die Nextgen Galerie ist nur noch in Teilen funktional. So werden weder die Bildüberlagerungen angezeigt, noch öffnen sich die Bilder in der Nextgen Lightbox. Das Problem mit den Overlays habe ich durch eine definierte Ausnahme in den Griff bekommen. Das Problem mit der Lightbox leider nicht.
  • Legt man für einzelne Seiten Ausnahmen für die Javascript Optimierungen an, sind diese leider nicht im Backend sichtbar. Man muss quasi Buch darüber führen auf welchen Seiten man Regeln erstellt hat. Zumindest ich weiß nach spätestens einer Woche nicht mehr auf welchen Seiten ich welche Regeln definiert habe. Ich hoffe die Entwickler finden hier eine komfortablere Lösung. Grundsätzlich ist die Idee für einzelne Seiten Regeln zu definieren nicht verkehrt und ist zum Beispiel bei WPRocket direkte in den Beiträgen/Seiten möglich. Gut, eine Übersicht der editierten Seiten bietet WP Rocket auch nicht….

Für mich sind das ehrlich gesagt zu viele Baustellen die SWIS Performance in der Version 2.0 bei mir verursacht. Das ist wahrscheinlich bedingt durch das aktuell eingesetzte Theme und/oder die Kombination der aktiven Plugins. 
Wenn ich nun für jede Seite diverse Regeln anlegen muss, damit das Plugin fehlerfrei funktioniert, dann kann ich die Optimierung für Javascript auch gleich deaktiviert lassen.

Wunschliste
  • Als wichtigsten Punkt wünsche ich mir die alte Kompatibilität zurück. So ist SWIS Perfomance leider für mich nicht nutzbar.
  • Eine Aufsplittung zwischen verzögertem Laden von Javascript Dateien und der verzögerten Ausführung im Backend wäre super.
  • Ideal wäre eine Übersicht im Backend für welche Seiten Regel zum verzögerten Laden erstellt wurden. Eine Liste mit Post-ID’s würde mir persönlich völlig reichen. Klar sollte auch das Löschen im Backend möglich sein (das wäre aber Jammern auf hohem Niveau).

Ich bin gespannt und hoffe, das SWIS Performance die Problem mit einem der nächsten Updates behebt. Da ich mit der Vorversion außerordentlich zufrieden war (und immer noch bin) behalte ich das Plugin im Auge.

Bis dahin werde ich entweder die Vorversion von SWIS Performance einsetzen oder wieder auf WPRocket schwenken.

Update vom 01.11.2022

Dank der Unterstützung der Entwickler konnte ich das Problem lösen :-)
Ein einfaches „inline-sripts“ bei den Ausschlüssen zu „Optimize JS Loading“ und die Seite lädt wieder mit allen Features.

Sehr schön!

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Daumen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hatte bereits in einigen Artikeln über SWIS Performance geschrieben, zum Beispiel hier. Das Plugin kommt von den gleichen Leuten wie der bekannte EWWW Image Optimizer Neben den normalen […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert