GMedia Galerie

GMedia Galerie
Lesedauer < 1 Minuten
()
Wechsel zur Gmedia Galerie.

Ich habe mich dazu entschieden auf meinen Seiten ab sofort die Gmedia Galerie einzusetzen.
Alle Alben der Galerie laufen nun unter diesem Plugin.

Aktuell bin ich wieder bei der Nextgen Galerie gelandet!

Ich hatte mir dieses Plugin vor längerer Zeit einmal zugelegt, bin dann aber bei der Nextgen Galerie gelandet.
Bei Nextgen gab es ein paar Dinge die mich zwar nicht gravierend aber dennoch gestört haben.

 
Gründe für den Wechsel auf Gmedia.

Hier einmal die störenden Punkte die zusammengenommen den Ausschlag gegeben haben:

  • Es gibt bis dato keine integrierte Suchfunktion. Um die Galerie zu durchsuchen benötigt man ein separates Plugin.
  • Es gibt keine Möglichkeit eine Karte direkt in die Galerie einzubinden.
  • Das Laden der Galerie fühlt sich langsam an
  • Die mitgelieferten Templates fand ich persönlich teils altbacken.

Gmedia integriert sich in die normale WordPress Suche, die Möglichkeit eine Karte des Aufnahmeortes einzublenden bringen viele Templates (Module mit).
Und irgendwie fühlen sich die Galerien schneller an, was mehrere Messungen mit GtMetrix bestätigt haben.

Ich kann Euch nur empfehlen dieses Plugin einmal zu testen. Bereits in der Gratis Variante bekommt ihr einen guten Eindruck was die Galerie kann.
Auf der Webseite des Entwicklers gibt es Demos aller verfügbaren Module (Templates).
Die Premium Version kostet gerade einmal knapp 30 Euro inkl. aller jetzt verfügbaren und zukünftigen Module.
Für mich ein echter Schnapper und der einer der Gründe warum ich mir das Plugin seinerzeit gekauft habe.

Desweiteren ist die Galerie bzw. die Module responsiv, das heisst eine Darstellung auf Mobilgeräten ist kein Problem.

Schaut doch einfach einmal in meiner Galerie um Euch selber ein Bild über die Gmedia Galerie zu machen.
Für Euer Feedback nutzt einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel.

Ihr möchtet mehr Artikel zu CMS Systemen?
Dann schaut einmal hier vorbei.

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Daumen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

3 Kommentare
  1. Gerd
    Gerd sagte:

    Mir reicht bei kleineren Projekten inzwischen die WordPress eigene Galerie aus. Zusammen mit z.B. der Meow Lightbox kann man da schon was Schönes auf die Beine stellen. Ansonsten kann ich empfehlen:
    Meow Gallery (unschlagbar zusammen mit dem Lightbox Plugin aus gleichem Hause)
    Envira Gallery

    Nextgen fand ich ehrlich gesagt nicht so doll – da wird gerne Code auf Seiten geladen wo gar keine Galerie läuft.

    Antworten
    • Ralf Kerkhoff
      Ralf Kerkhoff sagte:

      Hallo Gerd,
      das mit dem Code bei Nextgen passiert wenn man in der Pro Version das Cookie für den Einkaufswagen aktiviert. dann wird auf jeder Seite der Code geladen.

      Ansonsten konnte ich das nicht feststellen. Was die Performance betrifft: Da liegt Nextgen leider am unteren Ende. Kein Vergleich zur rasanten Meow Galerie. Fairerweise muss man aber zugeben, dass die Nextgen Galerie auch viele Features hat, die anderen Galerien nicht haben. Unter anderem:“Intelligente“ Galerien basierend auf Schlagwörtern fand ich schon ganz cool.

      Antworten
      • Gerd
        Gerd sagte:

        Das mit dem Cookie schaue ich mir mal an.
        Und ja: Nextgen hat Features die andere Galerien nicht haben. Kommt halt immer drauf an was ich oder mein Kunde haben möchte.

        Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert