Caching Plugins

Caching Plugins
Lesedauer 4 Minuten
()
Caching Plugins

Falls ihr WordPress nutzt, werdet ihr euch früher oder später mit Caching Plugins beschäftigen. Diese beschleunigen die Ladezeit eurer Webseite in erheblichen Maße. Hierfür gibt es eine fast unüberschaubare Anzahl von Plugins, kostenlose sowie als Kaufversion erhältliche.
Von ganz einfach (Aktivieren und gut ist) bis zu Plugins mit sehr vielen Einstellmöglichkeiten die dann eher etwas für die Profis unter uns sind.
Diese Caching Plugins arbeiten in den meisten Fällen problemlos mit Bildoptimierern zusammen oder haben ein Bildoptimierung gleich mit an Bord.

Ich habe in diesem Artikel einmal eine kleine Auswahl zusammen gestellt. All die genannten Plugins habe ich selber getestet bzw. noch im Einsatz.

Bildoptimierer

Hierbei handelt es sich nicht um Caching Plugins, die Bildoptimierer ergänzen im Grunde das Caching euerer Seite und sorgen so für noch einmal reduzierte Ladezeiten.
Im Laufe der Jahre habe ich mich eingehender mit den folgenden Plugins beschäftigt:

  • Imagify (aus dem gleichen Hause wie WP Rocket)
  • EWWW Image Optimizer, eines der bekanntesten Plugins für die Bildoptimierung

Lange Zeit hatte ich für die Bildoptimierung Imagify am Start. Leider haben die Entwickler dann nach und nach einige Optionen entfernt. Nachdem auch noch die Option zur verlustfreien Optimierung entfernt wurde und Imagify entschied wie „smart“ die Bilder optimiert werden, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen. Insbesonders weil durch die smarte Optimierung viele Bilder (vor allem die WEBP Varianten) unansehnlich geworden sind.

Dadurch bin ich auf den EWWW Image Optimizer aufmerksam geworden. Hierfür gibt es auf Appsumo zusammen SWIS (dazu unten mehr) einen Lifetime Deal, der mittelfristig deutlich günstiger ist als ein Abonnement. Bei EWWW habe ich alle Optionen die ich benötige um einen guten Kompromiss zwischen Qualität und Größe der Dateien zu finden. Vom EWWW Image Optimizer gibt außerdem ein durchaus brauchbares kostenfreies Plugin. Dieses findet ihr ganz normal im WordPress Plugin Verzeichnis.

Doch nun zu den Caching Plugins…

Cache Enabler

Der Cache Enabler war das erste Plugin in der Reihe der Caching Plugins welches ich eingesetzt habe. Zusammen mit dem Autoptimize Plugin erhält man hier durchaus gute Ergebnisse.
An Optionen gibt es nicht so viele, hierbei handelt es eher um ein „Aktivieren und fertig“ Plugin. Beide Plugins sind kostenfrei – Ausprobieren ist daher problemlos möglich.

WP Rocket

Das Urgestein unter den Caching Plugins und (für mich nicht mehr) bei den Reviews der Platzhirsch. WP Rocket ist ein Premium Plugin, eine kostenfreie Version gibt es nicht. Allerdings gibt es eine „Geld zurück“ Garantie falls ihr mit dem Plugin nicht zufrieden seid. Von der Leistung her gibt es bei diesem Plugin wenig zu meckern. Allerdings macht die zur Veröffentlichung dieses Beitrages aktuelle Version zumindest bei mir Probleme mit den Slidern des Enfold themes.
Ferner gilt das selbe wie bei Imagify: Die Entwickler sind der Meinung zu entscheiden was für den user am besten ist. Bin ich mit nicht änderbaren Einstellungen (wie zum Beispiel dem Deaktivieren der Emojis) muss ich mir von der WP Rocket Webseite ein entsprechendes Plugin herunterlagen um die Funktion wieder zu aktivieren.
Warum es direkt im Plugin keine Optionen (wie in Vorversionen) für derlei Dinge gibt ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Als begleitenden Bildoptimierer empfiehlt das Plugin Imagify aus eigenem Haus. Die Zusammenarbeit mit dem oben genannten EWWW ist aber ebenso problemlos möglich.
Herausragend bei WP Rocket ist die Dokumentation und der Support.

SWIFT Performance

Dies war das erste Plugin welches mir als Alternative aufgefallen ist. Swift vereint gleich mehrere Plugins unter einer Haube:
Das eigentliche Caching Plugin, einen Bildoptimierer, einen Datenbankoptimierer sowie einen Plugin Organizer.
Von der Performance her schlägt Swift WP Rocket bei meiner WordPress Installation um Längen, bietet aber ungleich mehr Optionen. Für den Profi ein Tuningparadies, für absolute Anfänger eher ein Overkill.
Über dieses Plugin gibt es einige negative Reviews, die ich so nicht bestätigen kann, vorausgesetzt man bringt etwas Geduld bei der Beantwortung von Fragen mit.
Die Dokumentation ist verglichen mit WP Rocket eher spärlich. Wenn ihr allerdings schon etwas Erfahrung mit WordPress im Allgemeinen und Caching Plugins im Besondern habt:
Swift Performance spielt meiner Meinung nach in der Oberliga.
Von den Entwicklern gibt es ein weiteres Caching Plugin: Swift AI. Dieses ist noch um einen Ticken schneller, macht aber bei mir einige Problem mit den Slidern.
Außerdem wurden einige Optionen entfernt und die AI entscheidet für mich…. Das Entfernen von Optionen hat mich schon bei WP Rocket genervt.

SWIS

Wie weiter oben erwähnt kommt SWIS aus dem gleichen Hause wie der EWWW Image Optimizer und ist mein derzeitiger Favorit unter den Caching Plugins.
Das Backend bietet einen ausgewogenen Mix zwischen „Einschalten und fertig“ und weiteren Einstellmöglichkeiten zum Feintuning.

Das Feintuning bietet dabei die Möglichkeit über das Frontend individuell für jede Seite/Beitrag Einstellungen festzulegen. Falls es also einmal ein Problem gibt welches nur auf einer Seite in Verbindung mit SWIS auftritt, kann man dieses über die Einstellung im Frontend beheben. Hierzu muss man lediglich als Administrator angemeldet sein und dann die eigene Seite aufrufen.
Von der Geschwindigkeit hier liegt das Plugin bei mir in etwa gleichauf mit Swift Performance, es fehlen aber Datenbankoptimierer und der Plugin Organizer.
Die Dokumentation zum Plugin ist gut, kommt aber nicht an die von WP Rocket heran. Dafür ist SWIS aber auch noch recht frisch am Markt.
Hervorzuheben ist für mich der grandiose Support den das Team leistet

TIPP

Es ist relativ einfach Tage und Nächte mit dem Optimieren von Caching Plugins zu verbringen. Slider sind hierbei eine echte Bremse machen die Seiten aber auch „schöner“. Hier gilt es einen Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und dem Look der Seite zu finden. Es wird nicht möglich sein bei Pagespeed Insights 100/100 oder bei GTMetrix einen A Grad zu erreichen wenn es viele Bilder, Diashows oder Slider auf eurer Seite gibt. Bitte bedenkt, dass die Aussagekraft solcher Tools manchmal nicht der Realität entspricht. Google emuliert für die Messung auf mobilen Geräten einen langsame G4 Drosselung…
Verbrennt daher nicht allzu viel Lebenszeit mit dem Optimieren euerer Seiten – außer ihr spielt in einer Liga wo jede 10tel Sekunde Ladezeit mit weniger Umsatz daher geht. Dann habe ihr aber wahrscheinlich auch ein Team von Leuten welches sich mit der Optimierung beschäftigt.

Fazit

Absolut subjektiv betrachtet hat WP Rocket es verpasst neue Features zu integrieren die den Platz 1 unter den Caching Plugins rechtfertigen. Das Plugin ist nach wie vor gut, aber andere machen es meiner Meinung nach inzwischen mindestens genauso gut.

SWIS kann ich bedenkenlos (insbesonders in Kombination mit EWWW) empfehlen. Anstelle des Abos solltet ihr euch den oben genannten Lifetime Deal auf Appsumo anschauen.
Nicht umsonst ist dieses Plugin mein Favorit, wobei auch meine gemachte Erfahrung mit dem Supportteam eine Rolle spielt. Für mich ist SWIS (noch) das beste unbekannte Plugin unter den Caching Plugins.

Swift Performance ist meiner Meinung nach die gelungenste Allround Lösung unter den Caching Plugins, besonders wenn ihr noch kein Datenbank- oder Bildoptimierungsplugin besitzt.
Von der Performance her macht ihr nichts verkehrt – ab und an gibt es auch hier Lifetime Deals. Dazu empfiehlt es sich Mitglied der Swift Performance Gruppe auf Facebook zu sein. In der Gruppe werden auch Fragen zum Plugin selber beantwortet.

Jede Menge weitere Artikel zu WordPress und auch Tipps zum im Artikel erwähnten SWIS Plugin findet ihr hier im Blog.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Daumen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

3 Kommentare
    • Ralf Kerkhoff
      Ralf Kerkhoff sagte:

      Hallo Manfred,
      ja – die Bewertungen sind in der Tat eher mässig. Ich kann das nicht bestätigen, weiß aber nicht was da in der Vergangenheit los war.
      In der Swift facebook Gruppe werden Fragen recht schnell beantwortet.
      Von der Leistung her ist das Plugin schon ziemlich gut.

      Antworten
  1. Mark
    Mark sagte:

    Das „leidige“ Thema Caching und WordPress. Früher oder später kommt man wohl oder übel damit in Berührung. Danke für die Tipps. Aktuell habe ich Swift am Start, werde mir aber wohl SWIS auch einmal genauer ansehen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert