Licht

Nachdem meine Seite einige Zeit unter Wordpress lief, bin ich wieder einmal bei Zenphoto gelandet.

Ich hatte mir in dieser Zeit einige Galerie Systeme angeschaut. Vor allem GMedia und Nextgen waren bei mir im Einsatz.
Allerdings kommt keines der Systeme an den Komfor eines Systems welches von Anfang an als Galeriesystem entwickelt wurde, heran.

 

 

 

Egal ob Zenphoto oder Piwigo, Bilde in ein Verzeichnis hochladen und das war es im Grund auch schon.
Da ist bei Wordpress etwas mehr Aufwand nötig. Dieses Mehr an Aufwand macht sich besonders bei einer Galerie mit vielen Bildern bemerkbar.
Gleiches gilt bei der Organisation der Bilder. Ich liebe es wenn meine Bilder übersichtlich in einzelnen Ordnern, benannt nach Themangebieten, liegen.
Einige Wordpress Galerien packen die Bilder komplett in einen Ordner.

Speed

Gerade bei umfangreichen Galerien ist die Geschwindigkeit mir der die Bilder geladen werden ein echtes Argument. Und genau hier punktet Zenphoto im Vergleich zu Wordpress.
Die ganze Galerie fühlt sich deutlich leichter und schneller an.

 

Erweiterungen

Hier ist Wordpress unschlagbar - für jeden erdenklichen Zweck gibt es Erweiterungen. So sucht man ein Newsletter Plugin bei Zenphoto derzeit vergebens. Die Frage die sich mir nach einiger Zeit gestellt hat:
Brauche ich die ganzen Erweiterungen tatsächlich.
Da ich zwar relativ viele Besucher auf meiner Seite habe aber kaum jemand Interesse am Newsletter hatte war die Antwort in diesem Fall ein klares Nein.
Nicht zu vergessen, dass jedes Plugin auch Speicher benötigt was sich eventuell negativ auf die Performance auswirkt.
Die tatsächlich benötigten Plugins bringt Zenphoto meiner Meinung nach mit.

Themes

Das ist tatsächlich ein Manko von Zenphoto. Die Auswahl an modernen Themes ist überschaubar. Da bietet tatsächlich Wordpress mehr.
Auf der anderen Seite lassen sich die vorhandenen Themes von Zenphoto relativ leicht anpassen.

 

Wenn ihr auf der Suche nach guten Galeriesystemen seit, dann schaut Euch einmal Zenphoto oder alternativ Piwigo an.
Ich habe mich hauptsächlich aus zwei Gründen für Zenphoto entschieden:

  • Die Blogfunktionalität
  • Ich finde Zenphoto etwas anpassbarer als Piwigo