AugenblickLinux Tipps #2
Kein Login möglich

Zum Login in Linux nutze ich schon immer ein Passwort welches Sonderzeichen enthält.
Die Überraschung war jedenfalls entsprechen gross als auf einmal keine Anmeldung mehr möglich war.
Linux akzeptierte schlicht und ergreifend das Passwort nicht mehr.
Zumindest nicht per Tastatur.
Über die Bildschirmtastatur war die Anmeldung schliesslich doch noch möglich.

 

Ursache

Tatsächlich habe ich am Tag zuvor im laufenden Betrieb eine neue Tastatur angeschlossen.
Demzufolge ist das Login Problem da nicht aufgefallen, sondern erst nach einem Neustart des Systems.
Testweise habe ich danach nochmals die alte Tastatur angeschlossen.
Und siehe da: Kein Problem bei der Anmeldung.
Das Problem liess sich dann auf die Benutzung von Sonderzeichen eingrenzen.
Ohne Sonderzeichen war der Login in jedem Fall möglich.

Workaround

Da hatte ich zunächst zwei Ideen:
Zum einen einfach kein Sonderzeichen mehr im Passwort verwenden.
Zum anderen eine automatische Anmeldung durchführen.
Beide Varianten haben mir nicht wirklich zugesagt, da diese keine Klarheit in die Ursache brachten.

Tiefenforschung

Ich hatte erst einmal die Vermutung, dass ich aus welchen Gründen auch immer auf einmal ein englisches Tastaturlayout hatte.
In den Systemeinstellungen stand aber alles auf nach wie vor auf Deutsch.
Textverarbeitung und Konsorten nutzen ebenfalls ein deutsches Layout.
Danach habe ich die grafische Oberfläche beendet.
Der Login am prompt hat zu meiner Überraschung das Passwort problemlos akzeptiert.
Mit anderen Worten handelt es sich  um ein Problem welches nur bei der Anmeldung an der grafischen Oberfläche auftritt.
Nun habe ich  einmal die Sonderzeichen so eingegeben wie sie auf einer englischen Tastatur zu finden sind.
Ergebnis:
Eine Anmeldung ist problemlos möglich.

Nun hatte ich als das nachfolgende Ergebnis.
Offenbar wird nur bei der Anmeldung zur grafischen Oberfläche ein englisches Tastaturlayout genutzt.
Des weiteren wusste ich, dass das Problem nur mit der neuen Tastatur auftritt.

Unterschiede

Bei der neuen Tastatur handelt es sich um eine Logitech K350.
Im Gegensatz zur alten Tastatur ein drahtloses Keyboard.
Dieses nutzt das  Logitech typischen unifying System.

Leider hat die oftmals genannte Neu-Konfiguration der Tastatur bei mir keine Abhilfe geschaffen.

Die Lösung

Mit root Rechten die Datei 'Default' im Verzeichnis /etc/mdm/init öffnen.
Vor dem exit0 in der letzten Zeile eine weitere Zeile einfügen.
Und dort den nachfolgenden Eintrag vornehmen.
/usr/bin/setxkbmap de

Damit wurde das Problem bei mir gelöst.

Hinweis

Das Editieren der Datei geschieht auf eigene Gefahr!

Mehr Linux Tipps

Habt Ihr weitere Tipps?
Dann könnt Ihr diese in den Kommentaren posten.