AWStats

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Wechsel von Piwik zu AWStats.

Ich habe auf diesen Seiten über gut 3 Monate das Statistik Programm ‚Piwik‘ laufen gehabt um einen Überblick über meine Besucher zu erhalten.
Warum ich nun AWStats einsetze erklärt dieser kurze Beitrag.
Piwik versah auch problemlos seinen Dienst, auch wenn hier zusätzlicher Arbeitsaufwand anfiel. Schliesslich mussten auch hier Updates installiert und die Zenphoto Themes mit dem Tracking Code versehen werden.
Ich habe mich damals für Piwik entschieden, weil es sich auf dem eigenen Server installieren lässt und ich damit die Kontrolle über die Besucherdaten habe.

Vor ein paar Tagen habe ich mir dann die Frage gestellt, welchen Nutzen die gesammelten Besucherdaten haben.
Insbesondere da es sich um eine rein private Seite handelt, welche kein Geld erwirtschaftet.

Um ehrlich zu sein, war die Antwort auf die Frage: Nicht viel.
Ich habe lediglich die Besucherzahlen im Auge gehabt und dann und wann einmal geschaut aus welchem Land die meisten Besucher kommen.
Bei einer rein deutschsprachigen Webseite war das Ergebnis nicht weiter überraschend.

All diese Informationen bekomme ich allerdings auch über das ohnehin von meinem Provider (alfahosting.de) vorinstallierte AWStats.
Das bedeutet zunächst einmal, dass ich hier keinen administrativen Aufwand habe.

AWStats nutzt zur generierung die ohnehin erzeugten Server Logiles, von daher ist auch kein Tracking Code und damit keine Anpassung meiner Themes notwendig.
Auch nicht schlecht.

Informationsdarstellung

Informationen bietet AWStats ebenfalls in Hülle und Fülle. Nahezu alles was mir Piwik angezeigt hat, sehe ich auch in AWStats.
Nur eben – und da sind wir beim Nachteil von AWStats – in sagen wir mal etwas altbackener Optik.

Statt einer auf schicken Weltkarte werden die Länder der Besucher in Listenform angezeigt.
Momentan kann ich mit dem optischen Nachteil leben, da ich problemlos an die für mich relevanten Informationen komme.

Mehr Informationen zu CMS Systemen gibt es hier.

Ralf

Jahrgang 1962, lebt mit Frau, Katzen und Hund an der Grenze Münsterland / Ruhrgebeit.

1 Antwort

  1. Christoph sagt:

    Wenn es nur nicht so unübersichtlich wäre.
    Alle Informationen die ich brauche sind da – nur die optische Aufbereitung ist völlige Grütze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin mit der Verarbeitung meiner übermittelten Daten einverstanden.