Hintergrund

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Hintergrund Farbe.

Der offensichtlichste Parameter das Erscheinungsbild der von JWildfire generierten Fraktale zu ändern ist der ‚Gradient‘ Parameter.
Diesen findet ihr als Tab unter dem Editorfenster.Wenn ihr lediglich den Hintergrund ändern möchtet dann solltet Ihr Euch einmal den ‚Coloring‘ Tab anschauen.
Dort gibt es auf der rechten Seite einige Parameter die sich auf den Hintergrund beziehen.
Erkennen tut ihr diese Parameter am ‚Bg‘ für Background im Namen.

Besonders interessant ist gleich die oberste Einstellung:
Bg color
Mit diesem ‚Parameter‘ könnt ihr den Hintergrund relativ einfach ändern.

Details

Hier kann man zwischen vorgegebenen Gradienten oder einer einzelnen Farbe wählen.
Die Buttons rechts neben dem Dropdown sind dabei anklickbar und öffnen eine Farbpalette.
Hier lassen sich die verschiedenen Farben (unten links, unten rechts, oben links, etc.) für den Farbverlauf auswählen.
Die Änderungen werden sofort im Editorfenster sichtbar was ich als sehr grossen Vorteil ansehe, da sich unstimmige Farbkombinationen sofort erkennen lassen.

Spielt einfach einmal mit den Werten – da kommen recht interessante Ergebnisse heraus.

Etwas weiter unten lässt sich auch ein einzelnes Hintergrundbild auswählen bzw. wieder entfernen.

Der Parameter ‚Fg opdacity‘ legt die Deckkraft des Vordergrundes fest und ist etwas verwirrend.
Höhere Werte bedeuten hier eine niedrigere Deckkraft des Vordergrundes. Der Maximalwert von 2 sorgt dafür, dass der Fordergrund komplett verschwindet.

Die ‚Color‘ Einstellungen lassen sich leider nicht seperat als Preset speichern und beziehen sich immer nur auf das aktuell im Editor sichtbare Bild.
Falls ihr eine Möglichkeit kennt, dies als Preset abzuspeichern würde ich mich über einen entsprechenden Tipp in den Kommentaren freuen.

Mehr Informationen zur Grafikbearbeitung gibt es hier.

 

Ralf

Jahrgang 1962, lebt mit Frau, Katzen und Hund an der Grenze Münsterland / Ruhrgebeit.

1 Antwort

  1. Joachim sagt:

    Oh, da war ich offenbar blind.
    Diese Einstellung hatte ich glatt übersehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin mit der Verarbeitung meiner übermittelten Daten einverstanden.