Pinkman

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Pinkman Aroma.

Getreu dem Motto „Wer steht schon gerne auf einem Bein“ habe ich neben Heisenberg auch Pinkman einmal selber gemischt.
Ebenfalls im 10% Verhältnis und mit 3mg Nikotin.

Wie ich inzwischen weiss (Breaking Bad habe ich nie gesehen) stammt der Name eben auch aus der TV Serie.

Um es vorweg zu nehmen:
Pinkman ist für mich absolut als Allday Liquid geeignet.

Und das hat gleich mehrere Gründe.

Wonach schmeckt’s?

Das bei Heisenberg im Vordergrund stehende Menthol/Absinth Aroma fehlt hier komplett.
Hier dominieren die Früchte – genau genommen Beeren.

Diese dann in einer Intensität die mich automatisch an reife und frischgepflückte Beeren denken lässt.
Das Pinkman dabei nicht aufdringlich und übermässig süss daherkommt macht es für mich eben alltagstauglich.
Menthol kann ich nunmal nicht den ganzen Tag über dampfen.

Wenn ihr auf Fruchtaromen steht, macht ihr mit Pinkman garantiert nichts verkehrt.
Sind Euch Geschmack/Aroma bei 10% zu intensiv, einfach mit ein bischen Base „strecken“ – klarer Vorteil wenn man selber mischt :-).
Bei mir passen die 10% wie die berühmte Faust.

Gedampft wird bei mir derzeit mit dem Baby Beast bei 0,4 Ohm und 40 Watt. Kommt bei mir mit gutem Flash aber ohne Hustenanfälle.
Wie bei Heisenberg auch, werde ich das Aroma in Kürze einmal bei einem meiner Backendampfer probieren.

Mehr Informationen zum Dampfen gibt es hier.

Ralf

Jahrgang 1962, lebt mit Frau, Katzen und Hund an der Grenze Münsterland / Ruhrgebeit.

2 Antworten

  1. Hartmut sagt:

    Pinkman ist eines der Aromen, welches ich immer Dampfen kann. Und ja, ich mag auch Heisenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin mit der Verarbeitung meiner übermittelten Daten einverstanden.