Lua Skripte

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Ein echtes Highlight an Darktable ist, daß ihr das Programm durch Lua Skripte um zahlreiche Funktionen erweitern könnt.

Sollte das für Euch komplettes Neuland sein, dann lest bitte zunächst den entsprechenden Abschnitt im Handbuch.
Ohne diese Grundlagen werdet ihr ansonsten im Blindflug unterwegs sein.
Ein paar Beispiele zum Ausprobieren liefert die Seite gleich mit.

Voraussetzung

Logischerweise muss zunächst einmal Lua installiert sein. Bei mir war das automatisch der Fall.
Ansonsten installiert bitte ‚liblua‘ über die Paketverwaltung. Aktuell ist momentan Version 5.2.

Nun schaut ihr bitte in Eurem home Verzeichnis unter /.config/darktable/ nach ob es dort ein Unterverzeichnis namens ‚Lua‘ gibt.
Wenn nicht erstellt dieses Verzeichnis.
Des Weiteren prüft bitte ob es im /.config/darktable/ Verzeichnis die Datei ‚luarc‘ gibt.
Falls dies nicht der Fall ist, könnt ihr diese Datei mit einem Texteditor erstellen.

Diese Datei ist dafür verantwortlich, daß die entsprechenden Skripte beim Darktable Start geladen werden.
Mit anderen Worten: Dort werden die Skripte nebst Pfad eingetragen.
Das Ganze geschieht nach folgendem Muster:
require „contrib/gimp“
Contrib ist ein Unterverzeichnis vom oben erwähnten Lua Ordner.
Gimp ist der Name des Skripts ohne die Dateiendung ‚lua‘.

Lua Skripte

Ihr müsst nun glücklicherweise nicht jedes Skript selber erstellen.
Einen ganzen Haufen gibt es auf der Github Seite.
Die Readme Datei erklärt wohin die Dateien entpackt werden müssen. Spätestens jetzt seht ihr wo das oben genannte ‚contrib‘ Verzeichnis seinen Ursprung hat.

Bitte denkt daran, daß nur die Skripte geladen werden die auch korrekt in der ‚luarc‘ Datei hinterlegt sind.
Dementsprechend würde ich erst einmal ein Skript zur Probe dort eintragen. Wenn dies klappt, dann geht es weiter mit dem nächsten Skript etc.

Favoriten

Meine Favoriten aus dem Paket sind:

  • Der Übertrag nach Gimp
  • Das Löschen der GPS Daten
  • Das Bewerten von gruppierten Bildern
  • Sowie das Kopieren/Einfügen von Tags
Tipps

Einige der im Paket vorrätigen Skripte erwarten das Vorhandensein von anderen Skripten.
Dies werden zwar nicht über die luarc Datei geladen, müssen aber im ‚official‘ Unterverzeichnis liegen.
Zumindest ist dies aktuell bei mir der Fall.
Von daher solltet ihr tatsächlich alle Dateien und Ordner aus dem Github Paket im Lua Ordner entpacken.

Zu Beginn bitte ein Skript nach dem anderen in die ‚luarc‘ Datei eintragen. Ansonsten wird es schwierig den Fehler zu finden.

Falls ihr ausser der Github Seite noch weitere Lua Skripte für Darktable kennt, würde ich mich über einen entsprechenden Kommentar freuen.

Mehr Informationen zu Darktable gibt es hier.

 

 

Ralf

Jahrgang 1962, lebt mit Frau, Katzen und Hund an der Grenze Münsterland / Ruhrgebeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin mit der Verarbeitung meiner übermittelten Daten einverstanden.