IPTC

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Beim Export für meine Webgalerie ist mir aufgefallen, dass Darktable in den exportierten Bildern die IPTC Felder nicht ausfüllt.
Die entsprechenden Metadaten werden in einen XMP Block innerhalb des Bildes geschrieben.

Problematisch kann das werden wenn die eingesetzte Webgalerie diesen XMP Block nicht ausliest – dann fehlt ggf. zum Beispiel der Titel des Bildes. Soweit ich weiss ist dies bei  Zenphoto der Fall und trifft ggf.  auch für andere Systeme zu.

Nachfolgend beschreibe ich einen Workaround mit dem sich die IPTC Daten in die Datei schreiben lassen.

Bei Zenphoto kann man das Problem mit der Aktivierung des XML-Metadaten Plugins beheben. Dies kann allerdings wie in den Hinweisen des Plugins beschrieben die Galerie verlangsamen.

Bisher habe ich keinen Weg gefunden die IPTC Daten direkt beim Export mit einem Lua Skript zu schreiben – wenn jemand da einen Tipp hat wäre ich dankbar.

ExifTool

Lösen lässt sich das Ganze mit dem Exiftool – packt man das Ganze in ein kleines Skript hält sich der Aufwand in Grenzen.
Ich bin dabei wie folgt vorgegangen:

  • Ich habe mir auf dem Desktop einen neuen Ordner ‚xmp2exif‘ angelegt.
    In diesen Ordner habe ich die Datei xmp2iptc.args kopiert. Diese enthält die benötigten Anweisungen. Das Original der Datei liegt hier:
    //usr/share/libimage-exiftool-perl/
  • Meine aus Darktable exportierten Bilder landen in folgendem Verzeichnis:
    /arbeit/DartableExport
    Hier müsst Ihr das Skript auf Euren Export Pfad anpassen!
  • Das Skript besteht aus nur 3 Zeilen
    Die zweite Zeile ruft das Exiftool mit zwei Argumenten (ext und jpg) auf. Das führt dazu das nur Dateien mit der Endung jpg verarbeitet werden.
  • Das Exiftool legt von den Originalbildern eine Sicherheitskopie mit der Endung ‚jpg_original‘ an. Diese Kopien löscht die dritte Zeile des Skripts.

 

Hier noch der Code des kompletten Skriptes:

#!/bin/bash
/usr/bin/exiftool -@ xmp2iptc.args -ext .jpg /arbeit/DarktableExport
rm /arbeit/DarktableExport/*jpg_original

Solltet Ihr eine elegantere Lösung haben – immer her damit :-)

Mehr Informationen zu Darktable gibt es hier.

Ralf

Jahrgang 1962, lebt mit Frau, Katzen und Hund an der Grenze Münsterland / Ruhrgebeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin mit der Verarbeitung meiner übermittelten Daten einverstanden.